ATELIER EMELIA - Brautmode mit französischer Philosophie

„Eine Braut sollte ihr Hochzeitskleid genauso gerne tragen, wie sie ihre Lieblingsjeans trägt. Frei und unbeschwert, ganz einfach und leicht.“

Diese Vision verfolgten die drei Schwester Evelyne Delaroche, Chantal und Monique Joubert, die Gründerinnen der Marke Cymbeline seit über 40 Jahren.

 

Heute revolutionieren sie gemeinsam mit jungen Talenten und ihrer neuen Marke ATELIER EMELIA PARIS die Brautmodenbranche.

 

Die drei Schwestern beschlossen, die Wörter ATELIER und EMELIA zusammenzuführen, als ein Symbol für ihre Arbeit und eine Hommage an ihre Vorgängerin ATELIER EMELIA PARIS: drei Wörter, drei Schwestern, die für das Kleid stehen, welches zu einem der schönsten Ereignisse im Leben einer Frau zählt.

In ihrer Werkstatt in Nemours, 60 km von Paris entfernt, erfinden die drei Damen in Handarbeit Brautkleider ganz neu, indem ihre eigenen Inspirationen und die Tradition der französischen Haute Couture ineinanderfließen.  
Ein authentisches Know-how, ein meisterhaftes Zuschneiden und eine Kreativität, die sich endlos entfaltet bilden eine weitere Trilogie, die bereits Tausende von Bräuten weltweit verführt hat.

 

ATELIER EMELIA PARIS steht heute für ein exquisites Design, hochwertige Materialien und handgemachte Brautkleider und erfüllt den Wunsch der Schwestern, die Hochzeitstradition und Mode für die verliebte, freie und moderne Frau neu zu gestalten.
Mit Hilfe ihrer Brautkleider verhelfen sie dabei jeder Frau, diesen einen ganz besonderen Tag zum schönsten zu machen.

Unvergleichlich. Unvergesslich.